zurück zu Sonstiges

 

Neuwahlen der Vorstandschaft


Zur ihrer Jahreshauptversammlung traf sich die Freiwillige Feuerwehr Mühlbach im Gasthaus Niederauer, wo der Erste Vorsitzende Nobert Kurz neben einer Vielzahl von Feuerwehrkameraden auch Bürgermeister Hajo Gruber, und die Vertreter der Inspektion Rosenheim begrüßen durfte. Im Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende auf die vielen Veranstaltungen ein, an denen die Wehr teilgenommen oder in Eigenregie durchgeführt hatte.Von zahlreichen Einsätzen im abgelaufenen Jahr wusste der Erste Kommandant Sebastian Leitner zu berichten, sowie der Teilnahme an der Großübung „Schule in Oberaudorf“. Zu dieser beachtlichen Leistungsbilanz trugen die 36 aktiven Floriansjünger bei, die daneben noch eine stolze Anzahl an Ausbildungs- und Übungseinheiten absolvierten. Und dies ist mit ein Grund für den  guten Ausbildungsstand der Feuerwehr Mühlbach. Hinsichtlich der Ausrüstung konnte weiter zugelegt werden, auch da „ist ein sehr gutes Niveau erreicht“, wie Kommandant Leitner nicht ohne Stolz anmerkte.
Über einen Einsatz der ganz anderen Art berichtete er dann gesondert, als es um die Räumung einer Wohnung im Ortsteil Mühlbach ging, was eigentlich  nicht zu den originären Aufgaben der Blauröcke zählt. Der Hilferuf kam von einem Kranken aus dem Ortsteil  und die Mannschaft half spontan! Abschließend dankte der Kommandant allen Feuerwehrlern für deren unermüdlichen Einsatz und der Bevölkerung für deren steten Unterstützung.
Schriftführer Bernhard Binderberger referierte kurz über die Ausschusssitzungen und deren Ergebnisse im zurückliegenden Jahr und der Herr der Zahlen, Kassier Andreas Wendlinger, wusste von einem soliden Kassenstand  zu berichten. Bevor dann die Neuwahlen des Vorstandes anstanden, bedankte sich Bürgermeister Hajo Gruber im Namen der gesamten Grenzgemeinde bei der Mühlbacher Wehr für deren Engagement, Einsatz- und Hilfsbereitschaft. „Beide Feuerwehren“, so sein Statement, „sind in der Gemeinde nicht mehr wegzudenken“.
Kurz, professionell und eindeutig dann die notwendig gewordenen Neuwahlen, da ein Teil des Vorstands seine Ämter zur Verfügung gestellt hatte. Die Geschicke des Vereins leitet in Zukunft Toni Schönfelder als Erster Vorstand, ihn vertritt Gerd Ospalski. Erster Mann an der Spritze bleibt Kommandant Sebastian Leitner, den Josef Funk jun. wie bisher vertritt. Auch in Sachen Finanzen kein neues Gesicht, Andreas Wendlinger bleibt der Zahlenjongleur der Blauröcke. Dagegen gibt die neue Schriftführerin Maria Fritz dem Vorstand weibliches Flair und auch Vertrauensmann Martin Ellemunter ist neu im Team, Michael Görtz wurde in seinem Amt als Vertrauensmann bestätigt. Zum Abschluß lobte der neue Kreisbrandrat, Richard Schrank, den guten Ausbildungsstand der Feuerwehr Mühlbach.




 

 

zurück zu Sonstiges
nach oben